CBD-Öl Wirkung: Wie es wirkt und was du beachten solltest?

Vorwort: Hier gebe ich meine eigenen Erfahrungen zum Thema „CBD-Öl“ wieder und trage lediglich aus dem Internet recherchierte Informationen zusammen. Damit möchte ich Menschen, die sich für solche CBD-Öle interessieren eine kleine Orientierungshilfe bieten. Ich bin weder Arzt noch Naturheilkundler und gebe auch keine Ratschläge zur Medikation, oder Selbstheilung. Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken.

CBD-Öl Wirkung: Hier bekommst du wichtige Informationen…

CBD-Öl – In diesem Beitrag geht es um den berüchtigten Bruder des THC’s. CBD spielt neben dem Tetrahydrocannabinol (THC) eine entscheidende Rolle im therapeutischen Sinne. In Großbritannien wurde CBD schon als Arzneimittel deklariert und ist in verschiedenen Formen verfügbar. Bei uns in Deutschland wird es zwar nicht als Arzneimittel geführt, aber es ist als Nahrungsergänzungsmittel legal erhältlich.

cbd-öl wirkung
Extrahiertes Öl aus Cannabisblüten

CBD-Öl Wirkung: Woher kommt CBD?

Der Wirkstoff CBD ist in der Cannabispflanze beheimatet. Er ist neben den geschätzten weiteren 80 Cannabinoiden der bekannteste Wirkstoff (neben THC). Der Wirkstoffgehalt des CBD in jeder Pflanze kann variieren. Viele Züchter versuchen durch verschiedene Züchtungsarten den höchstmöglichen CBD-Gehalt zu erreichen. Ein “reines” CBD-Öl enthält nur sehr geringe Mengen an THC. Das Gesetz gibt eine Obergrenze (Deutschland: <0,2%, Österreich: <0,3) für den THC-Gehalt in Cannabidiolprodukten vor. Meist wird das CBD-Öl mit Oliven- oder Hanfsamenöl verdünnt, um Geschmack und Dosierung zu verbessern.

Am besten eignet sich für ein gutes CBD-Öl der Nutzhanf (auch Faserhanf genannt), da er nur verschwindende Mengen an THC enthält, dafür umso mehr CBD aufweist. So mancher Landwirt bietet online Hanfdolden (CBD Blüten) an. Mit diesen könnte man sich sein eigenes Extrakt herstellen. Aber zur Herstellung geht es unten weiter…

CBD-Öl Wirkung: Ist CBD-Öl legal in Deutschland?

Kurz gesagt: Ja CBD unterliegt NICHT dem Betäubungsmittelgesetz und es gibt keine Einschränkungen, solange der THC-Gehalt nicht die Obergrenze von 0,2% überschreitet. Über diese Grenze hinaus kann es strafbar sein, daher ist Vorsicht bei der Auswahl der Anbieter geboten. Mittlerweile gibt es jedoch viele seriöse Hersteller, bei denen man ohne Probleme gutes CBD-Öl bestellen kann. 

cbd-öl wirkung

CBD-Öl Wirkung: Herstellung von CBD-Öl

Grundsätzlich unterscheidet sich die Gewinnung von einem CBD-Extrakt nicht von der, der anderen Cannabis-Extrakte. Vorzugsweise werden hier mittels Alkoholextraktion alle Cannabinoide aus den Blüten gelöst. Die enstehende Tinktur (in Alkohol gelöste Cannabinoide) wird anschließend erhitzt, so verdampft der Alkohol und verflüchtigt sich. Am Ende bleibt das dunkelgrüne, klebrige CBD-Extrakt über. Dieser wird jetzt mit einem beliebigen, aber kaltgepressten Pflanzenöl verdünnt. Hier zu eignet sich Hanfsamen- oder Olivenöl. Die Herstellung kannst du auch selber in die Hand nehmen, jedoch solltest du ein wenig chemisches Verständnis mitbringen. Demnächst gibt es noch einen Artikel zur Schritt-für-Schritt-Herstellung von CBD-Öl mit Allem drum und dran. 

Dann gibt es noch die Methode der Co2-Extraktion. Dieses Verfahren nutzen die meisten Anbieter von CBD-Öl, um das wertvolle CBD zu extrahieren. Hier wird mit Hochdruck gearbeitet und das Kohlendioxid als Lösemittel verwendet. Solch ein Verfahren in den eigenen vier Wänden zu verwirklichen ist – ohne die benötigte Ausrüstung – schwer zu realisieren.

CBD-Öl Wirkung: Wozu wird CBD-Öl verwendet?

Der Wirkstoff CBD hat keine psychoaktive Wirkung! Im Volksmund gilt: Alles was von der Cannabispflanze kommt, löst einen Rausch aus. Diese Aussage ist nur teilweise richtig. Jedoch ist der Rauschakteur das THC. Dieser ist im CBD-Öl kaum enthalten. Dem CBD werden beruhigende Eigenschaften nachgesagt. Laut einer kanadischen Studie* wirkt es antibakteriell.

Hier ein 2-minütiges Video, der Mann leidet an Parkinson. Für seine Beschwerden konsumiert er im Video ein 99%iges CBD-Öl, kurz davor raucht er ein pures CBD-Extrakt. Diese CBD Produkte sind hoch konzentriert und scheinen für schwere Erkrankungen geeignet zu sein.

CBD-Öl Wirkung: Anwendungsgebiete für CBD-Öl

Im Internet gibt es haufenweise Informationen und Videos zu CBD und seinen Anwendungsgebieten.

Israel: Laut einer israelischen Studie führt CBD zu einer beschleunigten Heilung bei Knochenbrüchen. Außerdem wachsen die gebrochenen Stellen im Knochen robuster und stärker nach. CBD-Öl erwies sich beispielsweise bei Akne, Stress, Überlastung und Nervosität. So gibt es erste Studien in denen das CBD eine Diabetes vorbeugende Wirkung zeigt. Hier sollte man noch hinzufügen, dass Israel sehr weit bei seinen Forschungen und Behandlungen mit Cannabis ist. Ich lehne mich weit aus dem Fenster und sage: Israel ist das fortschrittlichste Land in dieser Hinsicht.

USA: Eine oral verabreichte CBD-enthaltende Flüssigkeit hat bereits Orphan-Drug-Status in den USA unter dem Markennamen Epidiolex erhalten und wird bei der Behandlung des Dravet-Syndroms (seltene Epilepsieform) eingesetzt. Das Dravet-Syndrom kommt mit schweren Krampfanfällen daher. Hier soll CBD beruhigen und den Anfall reduzieren bzw. stoppen. Gerade für Kinder, die an Epilepsie leiden stellt CBD eine gute Therapieform dar. Es zeigt kaum bis gar keine Nebenwirkungen und setzt den Konsumenten nicht in einen Rauschzustand.

CBD-Öl Wirkung: Konzentrationen von CBD-Öl

CBD-Öl ist in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, um so höher diese ist, desto teurer das jeweilige Öl. Wenn man CBD-Öl bestellen will, sollte man sich über die verschiedenen Konzentrationen bewusst sein. Kleine Konzentrationen können schon bei gängigen Beschwerden ihre Wirkung zeigen. Jeder Organismus reagiert anders auf bestimmte Substanzen, deshalb sollte man erst einmal einen Versuch wagen und schauen ob es signifikante Verbesserungen mit sich bringt. 

cbd-öl wirkung

Die günstigen CBD-Öle haben eine Konzentration von 2-3%. Mit dieser Konzentration kann man sich an das Öl herantasten. 

Öle mit 5%iger Konzentration sind preislich im Mittelfeld angesiedelt. Diese werden dann angewendet, wenn das niedrigdosierte CBD-Öl (2%) wenig bis gar keinen Effekt zeigt.

Öle mit 10%iger Konzentration und darüber hinaus sind teuer. Diese sind für Menschen mit hohem Bedarf an CBD gerichtet.

CBD-Öl Wirkung: Wie und wann wende ich CBD-Öl an?

Wann: Für das “Wann” gibt es viele verschiedene Meinungen und Erfahrungen. Viele konsumieren das CBD-Öl kurz vor dem schlafen Gehen, um in der Nacht gut durchschlafen zu können. Andere wenden es erst an, wenn die Beschwerden auftreten. Dann gibt es noch die präventive Anwendung, bei der das CBD als Nahrungsergänzung eingenommen wird. Hier muss jeder seinen eigenen Stil finden und experimentieren. Es gibt Menschen, bei denen kleinere Konzentrationen und Mengen keine Wirkung zeigen. Bei anderen wiederum erzielen sie eine spürbare Wirkung. Deswegen gilt hier: Ausprobieren!

Wie: Das “Wie” ist da schon einfacher zu beantworten. Der beste und effektivste Weg ist es, das CBD-Öl über die Mundschleimhaut aufzunehmen. Das Öl wird dabei unter die Zunge geträufelt und 3-5 Minuten lang im Mund behalten. So können die Wirkstoffe schnell über die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf gelangen. Es gibt auch die Möglichkeit das Öl äußerlich auf die betroffenen Stellen aufzutragen.

 

CBD-Öl Wirkung: Unser Fazit

Am Ende des Tages muss jeder selber erfahren, ob und wie CBD-Öl hilft. Das geht natürlich nur durch Ausprobieren. In vielen Cannabis-Communitys ist CBD-Öl ein großes Thema, es ist legal erwerbbar und kann von jedem Interessenten getestet werden. Erstmal sollte man sich klar machen, welche Beschwerden gelindert werden sollen. Im Netz gibt es viele authentische Erfahrungsberichte von Leuten die CBD-Öle konsumieren, um ihre Beschwerden zu lindern bzw. zu beseitigen. Eins ist sicher: CBD zeigt immer mehr Potenzial!

CBD-Öl Wirkung: Hanftastisch – Empfehlungen

Hier sind noch Produkte, die Einsteigern und Kennern gefallen könnten. Unserer Meinung nach stellen diese CBD-Öle ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis dar. Folgende Shoplinks sind Affiliate-Links und leiten dich auf unsere Partnershops weiter. D.h. wenn du über unsere Links einkaufst, erhalten wir eine Provision von den jeweiligen Shops und gleichzeitg fallen für dich natürlich KEINE Mehrkosten an. Wenn du Hanftastisch unterstützen möchtest, ist dies über unsere Shoplinks möglich. Diese Links haben wir im Folgenden mit einem * markiert.

Wir wünschen dir eine gute Besserung und danken für deine Aufmerksamkeit! 🙂

CBD-Öl Wirkung: CBD-Öle bis 10%

cbd öl wirkung
CBD Öl von Enecta 10% (10ml)
cbd-öl wirkung
CBD Öl von Cannabigold 5% (10ml)
Da die CBD Auswahl bei Amazon abnimmt, stellen wir euch unseren Shop des Vertrauens vor. Unser Partnershop CBDWelt.de bietet eine große Auswahl an CBD Produkten. Ein deutscher Onlineshop mit einer Lieferzeit von 2-3 Tagen. Auch telefonische Bestellungen sind möglich. Der Support lässt keine Wünsche offen. Von Öl und Salben bis zu CBD Liquid zum Dampfen ist alles vorhanden. Schaut mal vorbei!

hanftastisch

34 Comments

  1. Kann man es als Augentropfen verwenden? Hat jemand Erfahrung? Oder eher Salbe außen? Oder Verdampfen bei offenen Augen?

  2. Ich habe cbd öl 5% und vorm schlafen gehen 3 Tropfen genommen, Wirkung war nicht so wie ich es mir gewünscht hatte, oder waren 3 zuwenig.

    • Hallo Bärbel,
      von welchem Hersteller ist denn dein Öl? Hast du auch mal mehr Tropfen als empfohlen genommen?

      MfG Hanftastisch

  3. Ich habe eine kleine Flasche CBD Oil 4 % von cibdol. Ist die Stärke von 4 % für den Anfang ausreichend? oder gibt es bessere Öle?

    • Hallo Carmen,
      was hast du für Beschwerden?
      Für alltägliche Beschwerden sollten 4% genügen, einfach mal mit der Dosis ausprobieren und diese bei Bedarf erhöhen. Auf CBD reagiert jeder individuell.

      Liebe Grüße 🙂

  4. Ich nehme hanfkapseln von medi hemp das wirkt auch das ist doch dasselbe nicht wahr?

    • Hallo Georgette,

      wenn die Kapseln CBD enthalten, dann macht es keinen großen Unterschied. CBD Öl gibt es auch in Kapselform. 🙂

    • Hallo Serkan,

      das können wir dir leider nicht beantworten, vielleicht einfach mal im Mittelfeld anfangen und ausprobieren. Erstmal der Dosierempfehlung folgen und ggf. die Tropfenmenge um einen Tropfen erhöhen. Ab dann gilt beobachten und Dosierung anpassen.

      Gute Besserung!

  5. Ich nehme verschiedene Medikamente ein.Candesartan, HCT,Euthyrox.und Dopiclon. gibt es Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von CBD ÖL 10%

    • Hallo Hildegard,

      leider können wir dir diese Frage nicht beantworten, uns sind sehr wenig bis keine Wechselwirkungen mit pharmazeutischen Medikamenten bekannt. Dennoch würde wir dir ans Herz legen, die Antwort auf deine Frage selbst zu ergooglen. Mittlerweile gibt es viele Patientenforen, die zu diesem Thema diskutieren. Du wirst bestimmt fündig!

      Liebe Grüße
      Hanftastisch

    • Hallo Hildegard.
      Ja es gibt Wechselwirkungen da CBD und allgemein Cannabinoide in der Leber abgebaut werden. Solltest du Diazepam oder Omeprazol nehmen ist Vorsicht geboten. Euthyrox nehme ich selber auch aufgrund meiner Sildrüsenunterfunktion. Habe keine Probleme damit. Auf jeden fall würde ich einen Konsum mit deinem Hausarzt besprechen. Er wird dich bestimmt gut beraten oder kann aufklären.
      Herzliche Grüsse

  6. Hallo
    Ich bin mit den Hemplix Produkten (18%) endlich bei meiner richtigen Dosierung angekommen. 12 Jahre chronische Rückenschmerzen sind endlich Geschichte! Warum hab ich das nicht früher gefunden…

  7. Hallo, ich nehme seit September 2017 das cbd oel 5 % von Limucan. Ich habe Polyneuropathie und sehr starke Schmerzen und Missemfindungen die machen mich fertig. Ich bin jetzt bei 2 3 mal 7 Tropfen. Ich merke eine leichte Besserung der Missemfindungen. Ich denke dran das 10 % zu nehmen. Kann die Dosierung so bleiben?
    LG Rosi 🌺

    • Hallo liebe Rosi,

      die Dosierung ist eine subjektive Erfahrung, du wirst deinen eigenen Rhythmus bei der Dosierung finden. 🙂
      Gute Besserung und liebe Grüße an dich!

      Hanftastisch

  8. Habe in beiden Beinen und Händen eine PNP.
    Nehme derzeit das CBD-ÖL von Limucan morgens fünf und abends acht Tropfen.
    Sollte man bei bei dieser Erkrankung höher prozentiges öl nehmen.
    Was bringen äußerliche Anwendungen?
    Gruß Arno

    • Hallo Arno,
      Die Frage ist, ob dir deine derzeitige Dosis hilft? Wenn ja, dann kannst du sie beibehalten, wenn nicht, dann kannst du sie auch höher ansetzen. Du kannst natürlich ein höher prozentiges Öl versuchen, schaden tut es nicht. Versuche erstmal die Kapazität deines gegenwärtigen Öles voll auszunutzen, in dem du die Tropfenmenge erhöhst.

      Bei Hautbeschwerden kann es auch äußerlich angewandt werden.

      MfG

      Hanftastisch

  9. Bei mir wurde im jänner rheuma, morbus bechterew, diagnostiziert. Habe zum teil unerträgliche schmerzen und nun meine frage, hat jemand erfahrung damit?

    • Hallo Steffi,

      du findest im Internet zahlreiche Patientenforen in denen man sich über Erfahrungen austauschen kann. Ich denke dort wirst du die richtigen Ansprechpartner für dein Anliegen finden.

      Schau mal hier: https://www.dvmb-forum.de/forum.php

      MfG
      Hanftastisch

  10. Meine Frage ist: Wie lange ist ein cbd-Öl
    nach Anbruch haltbar?

    Vielen Dank und herzliche Grüße!

    • Hallo Ute,

      das Haltbarkeitsdatum kannst du auf der Packung deines Öls ablesen. Im Allgemeinen sind die Öle lange im Kühlschrank (lichtgeschützt) haltbar. In der Regel geht man von 1-2 Jahren Haltbarkeit aus, um sicher zu gehen entnimmst du die Informationen auf der Verpackung.

      MfG
      Hanftastisch

  11. Hallo,
    mein Freund hat Krebs (Hodgkin Lymphom). Wäre es schlimm direkt mit 10% anzufangen? Da in diesem Fall nicht viel Zeit ist, sich mit niedrigeren % heranzutasten.
    Danke im voraus!

    • Hallo Jasmin,

      du kannst mit der Konzentration anfangen, die du für angemessen hälst. Informiere dich bitte noch über den Zusammenhang von CBD und Krebserkrankungen. Näheres kann/darf ich hier nicht erläutern, ich wünsche dir und deinem Freund alles Beste für die Zukunft.

      MfG
      Hanftastisch

    • Die aufgelisteten CBD Öle am Ende des Artikels kann ich guten Gewissens empfehlen. 🙂

  12. Hallo,
    hab heute zum ersten mal was von diesem Öl gehört und was ich so lese hört sich ja super an.
    Ich habe schon 2 operierte Bandscheibenvorfälle in der Lendenwirbelsäule hinter mir, und nun wohl den dritten Vorfall. Arthrose ist auch vorhanden.
    Welches Öl sollte ich nehmen?
    Und was mich auch interessieren würde, wie sieht es aus bei einer Blutabnahme beim Doc? Wird da irgendwas nachgewiesen bei den Blutergebnissen?(Nach der Einnahme von CBD Ölen)
    Werde ich zb. am Flughafen rausgefischt weil ich erweiterte (denke mal man bekommt erweiterte Pupillen bei Hanfeinnahme??, hab da keine Ahnung ) Pupillen habe oder irgendwie nach “Drogen” rieche?? Und mich der Zollhund anknurrt??
    Hört sich vielleicht blöde an, würde mich aber absolut interessieren.
    MfG
    Jana

    • Hallo Jana,

      Die Öle unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Konzentration. Da du vorhandene Beschwerden lindern möchtest, empfehle ich bei einer 5%igen Konzentration zu beginnen. Zur Blutabnahme beim Arzt: Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mich mein Arzt nie zu den Werten angesprochen hat. Auch im Falle des Nachweises hat dein Arzt die Schweigepflicht, außerdem ist CBD kein Rauschmittel im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes. Eine Pupillenerweiterung nach der Einnahme von CBD kann ich selbst nicht bestätigen. Auch am Flughafen sollte es keine Probleme geben, denn der Konsum von CBD ist optisch kaum nachweisbar bzw. erkennbar.

      Bei weiteren Fragen einfach schreiben! 🙂

      MfG
      Hanftastisch

  13. Hallo,
    Da ich seit vielen Jahren Schmerzen im Beckenbereich/Blase/Hoden habe sowie zeitweise Depressionen und ziemliche Stimmungsschwankungen, habe ich mir ein 8%-iges CBD-Öl von BioBloom gekauft und mit 3 Tropfen begonnen. Die Wirkung ist relativ stark, es hebt meine Stimmung, macht aber auch irgendwie müde und ich fühle mich manchmal davon etwas duselig. Inwieweit es gegen meine Schmerzen hilft, kann ich nach 3 Tagen noch nicht sagen, bisher noch kein nennenswerter Effekt. Ich habe nun auf 2 Tropfen reduziert, und das fühlt sich besser an.
    Meine Frage: Kann man davon ausgehen, dass weniger Tropfen eines z.b. 8%-igen Öl´s die gleiche Wirkung haben wie mehr Tropfen von z.b. einem 6%-igen? Oder ist die Wirkung grundsätzlich anders, wenn der CBD-Anteil ein anderer ist?
    Liebe Dank im Voraus für eine Antwort.
    Liebe Grüße
    Erik

    • Hallo Erik,

      du hast dir deine Frage schon selbst beantwortet. Du kannst davon ausgehen, dass du bei einem höher konzentrierten Öl weniger Tropfen benötigst, als bei einem niedrig konzentrierten. Die Wirkung unterscheidet sich grundsätzlich nicht, nur die “Stärke” der Wirkung wird beeinflusst.
      Du musst halt mit der Dosierung spielen, bis du deine persönliche Wohlfühldosis erreicht hast. Den ersten Schritt hast du ja bereits getan, von 3 Tropfen auf 2.

      Ich hoffe ich konnte helfen. 🙂

      Liebe Grüße
      hanftastisch

  14. Hallo , Ich wollte fragen ob man mit dem Öl auch Derealision / Depression lindern oder heilen kann ?

    • Hallo Armo,

      die sedierende Eigenschaft von CBD kann beruhigend wirken. Falls du vorhast deine gegenwärtige Medikation mit CBD zu ergänzen, dann bitte ich dich dies mit deinem behandelnden Arzt abzuklären und ihn zu informieren. Auf keinen Fall abrupt absetzen und ersetzen!

      Es gilt wieder: Ausprobieren

      Gute Besserung und liebe Grüße.
      hanftastisch

  15. Hallo, hab viel interessante Dinge über CBD erfahren und möchte es gern probieren.
    Gibt es positive Erfahrungen bei COPD?
    Skoliose?- lindert es die Schmerzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.